FC Chemie Triptis AH - SV Gräfenwarth AH 0:2 (0:2)

Freitag, 07.07.2017, 18:30 Uhr

 

 

hvl: Herrmann, Prüger, Günther, Stöckigt, Wagner, Ma. Oertel, Poser, Lieder, Oelsner

vvl: Pieter, Nestvogel, Brand, Schuster, Knoll, Hoffmann, Huber

 

Mit dem Spiel der AH am Freitag dem 07.07.2017 brach für den Triptiser Fußball eine neue Ära an, denn erstmals stand eine Mannschaft unter dem Namen des neu gegründeten Vereins "FC Chemie Triptis" auf dem Rasen der altehrwürdigen Triptiser "Rudolf Harbig-Sportstätte". Mit dem Gegner vom SV Gräfenwarth stellte sich aus diesem Anlass der erwartet schwere Gegner in Triptis vor und wiederum brachten die Gäste wie vor 2 Jahren erstmal ein Unwetter mit, welches aber im Gegensatz zum letzten Mal nicht zur Absage führen musste! In dieser Woche hatten die Gastgeber personell die Qual der Wahl, denn im Gegensatz zu den letzten Wochen hatte man ein zahlenmäßig starkes Aufgebot an einsatzfähigen und -willigen Spielern. Vielleicht ein gutes Omen für die Zukunft, die Premiere unter dem neuen Namen wollte sich wahrscheinlich niemand entgehen lassen....

Das Spiel begann aufgrund der äußeren schwülen Bedingungen etwas schleppend, man tastete sich gegenseitig erstmal ab. Das Spielgeschehen spielte sich zwischen den Strafräumen ab, Torchancen waren bis auf harmlose Schussversuche zu Beginn Mangelware. Triptis "überzeugte" in dieser Phase wieder einmal mit vielen einfachen Abspielfehlern, Ballverlusten und fehlender Unterstützung für den ballführenden Mitspieler. Somit kam der Gegner immer besser ins Spiel, da man läuferisch stärker war und damit im Mittelfeld ein spielerisches Übergewicht erzielen konnte. Nach einem Zuspiel ins Zentrum schaffte es Gräfenwarths Regisseur P.Sachs in der 28.Min., sich gegen 3 Gegner durchzusetzen und mit einem äußerst platzierten Flachschuss ins linke Toreck die Führung zu erzielen. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung nicht ganz unverdient. Vermeidbar war dann jedoch das 0:2, praktisch mit dem HZ-Pfiff, als nach einem Pass von außen in den Rücken der Abwehr wiederum P.Sachs Maß nahm, der ungestört mit einem Außenrist-Heber TW Schuster überwinden konnte.

Triptis wechselte zur HZ 3x und die 2.Hälfte begann dann auch druckvoller. Jetzt spielte sich das Spielgeschehen vorwiegend in der gegnerischen Hälfte ab. Durch aggressiveres Zweikampfverhalten in allen Mannschaftsteilen kam man immer häufiger in Ballbesitz und versuchte über die Außen die Stürmer in Szene zu setzen. Die Qualität der Chancen nahm zu und die Gäste hätten sich über Gegentore nicht beklagen können. S.Pieter hatte die größte Chance zum Anschluss, als er nach schöner Vorarbeit von Ma.Oertel den Ball aus kurzer Distanz neben das Tor setzte. Stöckigt mit schönem Flugkopfball, Nestvogel, Lieder und Huber mit mehreren Distanzschüssen verfehlten ebenfalls das Ziel. Gräfenwarth hatte nur noch wenige Kontermöglichkeiten, die fast alle harmlos blieben. Einmal konnte sich der Gastgeber-Keeper noch auszeichnen, als nach einem solchen Konter ein Gästespieler allein auf das Tor zulief, mit seinem Schuss aber scheiterte. Ein Tor blieb jedoch den Gastgebern erstmals in dieser Saison nicht vergönnt, sodass am Ende eine 0:2-Niederlage zu Buche stand. Die Premiere im neuen Vereinsgewand begann also mit einer Niederlage und nach der Sommerpause hat man dann die Gelegenheiten, noch ein paar Siege einzufahren. Weiter geht es am 18.08.17 mit einem Nachbarduell gegen die AH aus Neustadt/Orla.

 

Aufstellung: Schuster - Lieder - Brand, Herrmann, Wagner - Prüger, Stöckigt, Huber, Nestvogel - Pieter, Hoffmann

Wechsel: Oertel Ma. (für Hoffmann), Günther (für Wagner), Knoll (für Brand), Wagner (für Prüger)

Torschützen: 0:1 (28.), 0:2 (40.)

 

M. Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS